Merkblatt Kranmiete

26. April 2017 | Bauhauptgewerbe

Bei den Mietbedingungen hinschauen lohnt sich

Beim Einsatz von Turmdrehkranen der Kategorie B kann der Bauunternehmer sowohl Mieter wie auch Vermieter sein. Grundsätzlich trägt der Mieter die Verantwortung für die Einhaltung der Vorschriften, ausser es sei vertraglich anders geregelt. Wie man Mietbedingungen bei Kränen richtig regelt, zeigt das neue SBV-Merkblatt «Kranmiete: Empfehlungen und Prüfpunkte».

Das Merkblatt erklärt, welche Punkte beim Anbieten von Kranen beachtet und wenn möglich in die Mietverträge integriert werden sollten. Wichtig ist, dass der Vermieter im Vertrag zugesichert, dass alle erforderlichen Dokumente vorhanden sind und die Kennzeichnung den Vorschriften entspricht. Weiter sollte festgelegt werden, welche Unterlagen der Mieter erhält und welche Unterlagen beim Vermieter eingesehen werden können. Grundsätzlich ist im Empfangs- oder Übergabeprotokoll schriftlich festzuhalten, welche Dokumente übergeben wurden.